#ANZEIGE

„Lass uns spielen“, ist eigentlich eine Aufforderung, die von meinem Sohn kommt. Doch das Team von Nintendo fand: „Jetzt sind mal die Mamas dran!“, und schickte mir eine Nintendo Switch samt einiger Spiele, zum Testen, zum Zeitvertreiben in der Quarantäne und Fit bleiben im Home Office. Hier kommt nun der Testbericht zur Nintendo Switch:

Spielen ist mehr als nur "spielen"

Ich mag Videospiele. Ich weiß noch, wie ich meinen Eltern als Jugendliche erzählte, ich bräuchte den Computer für eine ganz wichtige Hausaufgabe und dann stundenlang verrückte Welten in Sim City gebaut habe. Halten wir kurz Inne: DEN Computer. Eine Zeit, in der es in einem Haushalt einen Computer gab und keiner das Wort „Endgerät“ kannte.

Spulen wir ein knapp 10 Jahre vor: Ich stehe im Februar im Mediamarkt, mit meinem damals Freund, heute Ehemann und inzwischen Vater unseres gemeinsamen Sohnes. Ich glaube ich wollte einen neuen Wasserkocher kaufen (vor ORT, nicht ONLINE! Noch so ein Damals-Ding!!) und wir sehen ein Pärchen mit Herzluftballons an uns vorbei schreiten. „Oh mein Gott, es ist Valentinstag, Schatz!!“, sage ich. Er schaut kurz irritiert. „Feiern wir das?“, fragt er. Ich zuckte mit den Schultern. Muss nicht sein. Wir haben ja uns. Trotzdem kaufen wir uns etwas zusammen und verlassen das Elektronikfachgeschäft mit einem Nintendo Game Cube, zwei Controllern und Mario Kart. Den Rest des Tages verbringen wir damit uns mit Bananen und Schildkrötenpanzern zu beschießen, während wir abwechselnd Schreien: „Weg da!!“ So macht man das doch mit der echten Liebe, oder?

Entsprechend war es ein fast nostalgischer Moment, als mir das Team von Nintendo schrieb, dass sie uns die Nintendo Switch zum Testen, NICHT für’s Kind, sondern für MICH (!!) schicken. Vielleicht stand in der Email auch was von Kind, aber dann hab ich das überlesen. Aus Versehen absichtlich.

Nintendo Switch Ring Fit Adventure – Ich gegen den Mucki-Drachen!

Und da ist sie. Die Nintendo Switch, in weiß, verpackt, samt Spiel und einem Fitness-Ring, weil Spielen bei Erwachsenen ja immer als was Produktives getarnt werden muss: Also Fitness. Ich mag Sport, aber habe bisher wenig digitalen Sport betrieben. Fitnessvideos nachzutanzen hat mich nicht gereizt. Doch bei Ring Fit Adventure wird nicht nachgetanzt. Es geht darum fremde Welten zu erkunden, Goldstücke zu sammeln und einen wirklich krass muskelbepackten Drachen zu besiegen.

Videospiel mit Körpereinsatz

Und das Ganze mit vollem Körpereinsatz. Während spielen sowieso Spaß bringt, hat Nintendo mit dem Ring Fit Adventure einen cleveren Coup gelandet. Denn Bewegung schüttet Dopamin aus. Ein Controller kommt in den Beingurt, der andere in den Ring, den ich in den Händen halte und zum Steuern und Feuer schießen nutzen kann. Zwischendurch misst die Technik meinen Puls. Mit Squats, Trizeps-Beugen, Überkopfpressen und vielen weiteren Fitnessübungen schieße ich die Gegner im Spiel ab und merke erst am Muskelkater am nächsten Morgen, dass ich da ja auch Sport gemacht habe!

Rundum Programm für Fun und Fitness mit dem Ring-Fit Adventure

Mein Ziel beim Spiel Nintendo Switch Ring-Fit Adventures: Gewinnen! So wie bei Mario Kart, das ich zwischenzeitlich natürlich ebenfalls auf das Gerät geladen habe. Aber wer will, kann im Ring-Fit Adventure auch eigene Trainingsziele festlegen und so quasi spielend in Form kommen!

Positiv überrascht hat mich an der Konsole aber ein weiterer Effekt: Sie hält mich vom Smartphone ab. Als eigenständiges Endgerät kommen während des Spielens oder Trainierens mit der Nintendo-Switch keine Emails oder Textnachrichten eingeflogen. Ich bin mal ganz bei einer Sache, nämlich dabei eine digitale Welt von der Schreckensherrschaft des übertrieben muskulösen Drachen im schwarz-pinken Badeanzug zu befreien! It’s fun. Und Training. Und sogar Konzentration. Für letzteres hat das Team von Nintendo auch noch das Sodoku-Gehirnjogging mitgegeben, bei dem man ohne hüpfen und rennen etwas für die mentale Fitness tun kann.

Spiele für groß und klein

Und auch das Kind wollte und durfte mitspielen. Denn auch für Kinder ab 3 Jahren gibt es eine Reihe von spielen, die erlaubt und möglich sind. Aber es ist auch völlig okay, wenn die Nintendo Switch Mamas Spielzeug bleibt!

Empfohlene Beiträge