„Nur DU allein kannst dich glücklich machen.“

Sarah, ist 27 Jahre, gelernte Tourismuskauffrau und arbeitet seit 6 Monaten als Vertriebsassistentin in einem Maklerbüro. Sie ist aufgeschlossen, laut, erfolgsorientiert und das Gegenteil von spießig. Sie ist verheiratet und Mama der drei Jahre alten Lucia. Die drei leben in einem Dorf nahe Hamburg.

 

Mama und immer noch DU. Was bedeutet das für dich?

Es bedeutet für mich, dass ich mich zurecht mache, dass ich ausgehe, das ich Dinge mache, die ich auch vor meinen Mamadasein geliebt habe.
Das ich auch mal allein in den Urlaub fahren kann. Kurzum, dass ich mich, die ich ja immer noch bin, nicht aufgebe, so wie es ja doch viele Frauen tun, weil einige denken es gehört sich eben als Mutter nicht. Dieses Denken habe ich schon lange losgelassen.
Ich kann und darf als Mama auch Frau sein, auch Sarah sein. Ich gebe meine Persönlichkeit und meine Vorlieben nicht auf, nur weil irgendjemand er Meinung ist es gehöre sich für eine Mutter nicht.

Was ist dein größtes Projekt im Moment? 

Auf jeden Fall unser Hausbau. Der raubt einem manchmal den letzten Nerv.
Trotzdem ist es eine so lehrreiche Zeit.
(Anmerkung von Mama Meeting: den Hausbau „live“ begleiten könnt ihr hier: https://www.instagram.com/mrs_mamaa/)

 

Raus aus der Stadt. Ab auf´s Land. Opfer für die Familie oder Vorfreude auf was neues?

Ich bin ein Dorfkind. Allerdings liebe ich die Stadt. Durch die Nähe zu Hamburg fehlt es uns hier an nichts. Trotzdem würde ich behaupten, dass das Dorfleben für ein Kind mehr zu bieten hat, als die Stadt.


Wie würdest du deinen Mamalifestyle beschreiben?

Ich merke oft in meinem Umfeld und durch den Austausch mit Freunden und das was man so über Instagram mitbekommt, dass ich nicht diese „Standard“ Mutter bin. So nenne ich es immer. Ich liebe meine Tochter, aber sie gehört mir nicht. Und umso früher ich das erkenne, umso selbstständiger wird sie auch. Ich habe keine Probleme damit einige Tage ohne sie zu sein. Ich vermisse sie dann nicht unendlich und ich finde das auch ok so. Meine größte Angst war immer ein „Rockzipfel“ Kind zu bekommen. Und ich denke, durch meine lockere aber doch natürlich auch mal strenge Art ist unser miteinander harmonisch.


Mit deinem Instagram Account erreichst du viele Frauen. Was ist deine Botschaft an die Mama Welt da draußen?

Nur weil du Mama bist, heißt es nicht, dass du dich aufgeben musst. Lass all die gut gemeinten Ratschläge an dir abprallen und hör einzig und allein nur auf dein Bauchgefühl. Geh mal so richtig feiern und lass die Sau raus, wenn dir danach ist.
Es gibt kein Gesetzbuch, in dem geschrieben steht was sich für eine Mutter nicht gehört. Nur DU allein kannst dich glücklich machen. Und kein Mensch dieser Welt, außer einer Mutter, weiß wie anstrengend und verantwortungsbewusst unser Alltag mit Kind ist. Du hast dir also eine Auszeit sowas von verdient!

 

Besser hätten wir den Schlusssatz nicht formulieren können! Vielen lieben Dank für das nette Gespräch, liebe Sarah. Du bist für uns ganz klar eine Mama Meeting Power Mama.

 

Kontakt:
Instagram @mrs_mamaa

Sarah
Sarah Grimm
sarah@mamameeting.de